Von München zurück nach Lübbenau

Familie Kuring freut sich auf den Spreewald

Lange waren sie glücklich im fernen München. Doch jetzt, wo sich das zweite Kind ankündigt, zieht es sie wieder zurück in ihre Heimat im Spreewald. 

Im Jahr 2004 hatte sich Katja Kuring auf der Suche nach einer interessanten Arbeitsstelle als Bankkauffrau nach München beworben. In der Region gab es nichts dergleichen. Sie wurde angenommen. Auch ihr Mann hatte keine Schwierigkeiten, eine neue Arbeit als Heizungs- und Sanitärinstallateur im Bayerischen zu bekommen. So zogen sie fort – aus dem Spreewald in die Nähe der pulsierenden Großstadt. Aus den eigentlich geplanten drei bis vier Jahren dort sind nun neun geworden. Vor drei Jahren erblickte ihr erstes Kind, Maximilian, in Bayern das Licht der Welt. 

Das Leben in München gefiel beiden. „Ich kann nicht sagen, dass eine Großstadt nichts für uns wäre. Letzlich ist es aber schwer, Kinder zu haben und arbeiten zu gehen, ohne jegliche Unterstützung von der Familie. Daher ist jetzt die Zeit,  wieder zurückzukehren“, so Frau Kuring. Als Wohnort fiel ihre Wahl auf Lübbenau. In der Stadt hat die Familie alles, was sie benötigt, in der Nähe – vom Einkaufszentrum übers Schwimmbad bis zum Kindergarten.

Die gebürtige Hindenbergerin hatte es sich allerdings einfacher vorgestellt, eine gute 4-Raum-Wohnung in Lübbenau zu finden. „Das Angebot an großen Wohnungen ist doch sehr überschaubar. Das hat uns schon überrascht“, berichtet Frau Kuring. Umso mehr freuen sie sich über das Entgegenkommen der GWG Lübbenau, die ihnen nicht nur eine große XXL-Wohnung, sondern auch einen individuellen Umbau anbieten konnte. „Wir suchten eine helle, ruhig gelegene Wohnung mit Balkon und haben nun noch den wunderschönen Blick über die Wiesen, das begrünte Umfeld und die Anpassungen dazu bekommen“, freut sich die Rückkehrerin. 

Der Herbst 2013 ist nun also die Zeit der Veränderungen für die Kurings – erst der Umzug nach Lübbenau, in die alte Heimat, dann die Geburt des zweiten kleinen Erdenbürgers in der Familie.  Die Groß-eltern in Hindenberg und Klein Beuchow freuen sich jedenfalls darauf, Kinder und Enkel wieder in der Nähe zu haben und nun direkt unterstützen zu können.

Herr Kuring hat bereits eine neue Arbeitsstelle in Lübbenau gefunden. Frau Kuring will sich während ihrer Elternzeit umsehen, was sich heute in der Region für sie bietet. Schließlich hat sich in den  letzten zehn Jahren viel Neues entwickelt.  

Ebenso wie ihre Lausitzer Freunde in München willkommen waren, um die Stadt und die schönen Berge in der Umgebung zu erleben, werden ihre Freunde aus der Münchener Zeit sie gern im  Spreewald mit seiner Einzigartigkeit besuchen. Leben lässt es sich an beiden Orten gut – trotz aller Unterschiede. Familie Kuring hat jetzt dem schönen Spreewald mit seinem satten Grün und dem Labyrinth der Spreearme den Vorzug gegeben.

→ Hier fand Familie Kuring, was sie suchte: eine große, helle, ruhig gelegene Wohnung mit Balkon im grünen Umfeld.