Wir bauen Nistkästen für Lübbenauer Schulen

Im Frühjahr dieses Jahres lohnt sich ein genauer Blick auf die Bäume rund um das Paul-Fahlisch-Gymnasium und die Werner-Seelenbinder-Grundschule in Lübbe-nau/Spreewald. Gut möglich, dass dort junge Vogelfamilien munter ein- und ausfliegen. Jedenfalls wurden von der Gemeinschaftlichen Wohnungsbaugenossenschaft der Spreewaldstadt Lübbenau eG (GWG) die passenden Behausungen zur Verfügung gestellt, die als Brutstätte für Spechte, Kleiber und verschiedene Meisenarten dienen sollen. Vorstandsassistent Paul Schlorf übergab kürzlich sechs solcher Nistkästen als kostenlose Dauerleihgabe an die Schulleiter Matthias Lösche und Annett Kraak. Mit beiden Schulen pflegt die GWG als außerschulischer Partner eine langjährige Kooperation zur Unterstützung der pädagogischen Arbeit.

„Ziel des Nistkasten-Projekts ist es, die Schülerinnen und Schüler fächerübergreifend für die Lebensweise und die Bedürfnisse der heimischen Singvögel, sowie für die Auswirkungen menschlicher Eingriffe in deren Lebensräume zu sensibilisieren“, erklärt GWG-Vorstand Holger Siebert die Idee des Nistkastenbaus. „Wir möchten mit dieser Initiative eine intensive Auseinandersetzung mit aktiver Naturschutzarbeit in unserer Spreewaldregion fördern und zugleich ein praktisches Beispiel liefern, wie heimische Vögel durch den Menschen unterstützt werden können“, fügt Paul Schlorf ergänzend hinzu. Zuvor können sich die Kinder und Jugendlichen im Biologie-, Sachkunde- oder Naturkundeunterricht inhaltlich mit jenen Singvögeln beschäftigen und beispielsweise Kriterien für vogelfreundliche oder vogelfeindliche Umweltbedingungen und Veränderungen aus Menschenhand erarbeiten. Außerdem können sie sich darüber austauschen, welche Vogelarten es im Spreewald gibt, die für ihr Brutgeschäft Nistkästen benötigen und besprechen, warum jene Kästen wichtig sind und welchen konkreten Nutzen sie haben. „Auf diese Weise erhalten sie wichtige Informationen über die Lebenswelt der Vögel“, bekräftigt Schulleiterin Annett Kraak.

Sollten sich die neuen Brutstätten bewähren, werden sie von der GWG zum Teil mit speziellen Nistkastenkameras nachgerüstet, sodass die Schülerinnen und Schüler die Brutperiode und die Aufzucht der Jungvögel aus nächster Nähe beobachten können, ohne sie dabei zu stören. Die Nistkästen bestehen aus massivem Holz und wurden von Genossenschaftsmitglied Günter Amling aus der Geschwister-Scholl-Straße in liebevoller Handarbeit einzeln zusammengebaut. Die Lochgrößen sind mit dem Naturschutzbund Brandenburg abgestimmt und auch die Brutfläche ist groß genug. Zudem sind die Nistkästen mit Dachpappe wetterfest gemacht. Das sind mit Sicherheit beste Voraussetzungen für interessante und lehrreiche ökologische Einblicke während der Brutperiode.

Wer heimische Vögel aber nicht nur in der Schule, sondern auch zu Hause beobach-ten möchte, kann sich an die GWG Lübbenau eG wenden. Vogelfreund Herr Amling hilft gerne mit Bauanleitungen oder bereits zusammengebauten Kästen weiter.